Programm: Biomasse-Anlagen und Wasserkraft-Anlagen

Was wird gefördert?
Badenova fördert Maßnahmen und Projekte zur Stromerzeugung aus Biomasse-Anlagen sowie Wasserkraft-Anlagen.

Wie wird gefördert?
Die Förderung erfolgt jeweils durch einen Investitionszuschuss.

Der Zuschuss zu Biomasse-Neuanlagen (< 100 kW) beträgt 1,5 Cent pro kWh Stromerzeugung.

Bei Wasserkraft-Anlagen beträgt der Zuschuss für Altanlagen (länger als 3 Jahre in Betrieb, < 500 kW) 0,5 Cent pro kWh Stromerzeugung. Bei Neuanlagen (wird nach 3 Jahren Betrieb zu einer Altanlage) wird für eine Anlagengröße < 500 kW 2,5 Cent pro kWh Stromerzeugung gezahlt, für Anlagen mit einer Größe von 500 kW bis 1 MW wird 1,0 Cent pro kWh Stromerzeugung gezahlt.

Förderbeträge werden für drei Jahre ausbezahlt, wobei sich die Höhe der Förderung nach der von der Anlage erzeugten Energie richtet.

Die Anlage muss im Jahr der Antragstellung realisiert werden und sich im Marktgebiet der badenova befinden. Ein Gesamtfinanzierungsplan und ggf. eine Wirtschaftlichkeitsberechnung müssen vorliegen.

Der Antragsteller stimmt einer Projektkommunikation und werblichen Vermarktung der Anlage durch badenova zu.

Wer wird gefördert?
Es werden aller derzeitigen und künftigen badenova Ökostrom-AKTIV-Kunden gefördert, die zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme der Anlage Ökostrom AKTIV von der badenova beziehen (mindestens 10% des eingespeisten Stromertrags, auch möglich durch Neukunden).

Bei Kündigung (bzw. Tarifwechsel) des Ökostrom AKTIV verfällt der Anspruch auf weitere Förderzahlungen.

Wo ist der Antrag einzureichen?
Der Antrag muss vor Baubeginn und bis zum 29.2.2016 bei der

badenova AG & Co. KG
Kennwort Biomasse oder Wasserkraft
Tullastraße 61
79108 Freiburg
Tel.: 0800 – 2 83 84 85 (kostenfrei)
Internet: www.badenova.de/oekostrom-aktiv

gestellt werden.

Kumulierbarkeit?
Hierzu liegen keine Aussagen vor.

Wie wird das Programm finanziert, wo ist die Deckelungsgrenze?
Das Programm wird über Eigenmittel der badenova finanziert.

Equinoxe Internet Galerie GmbH Freiburg

   >> Zurück