Programm: Photovoltaik-Anlagen und Batteriespeicher

Was wird gefördert?
Badenova fördert die Errichtung von Photovoltaik-Anlagen sowie die Installation von Batteriespeichern.

Wie wird gefördert?
Die Förderung erfolgt jeweils durch einen Investitionszuschuss in Höhe von 10% der Netto-Investitionskosten.

Bei Photovoltaik-Anlagen (Privatanlagen) wird eine Leistung von 1 bis max. 5 kWp gefördert.

Bei Batteriespeichern (Lithiumbatterien) wird eine nutzbare Kapazität des Speichers von 1 bis max. 5 kWh gefördert. Voraussetzung ist eine Wirkleistungsbegrenzung der installierten PV-Leistung von 60%.

Der Förderbetrag wird zu gleichen Teilen über drei Jahre ausbezahlt.

Wer wird gefördert?
Es werden aller derzeitigen und künftigen badenova Ökostrom-AKTIV-Kunden gefördert, die zum Zeitpunkt der Inbetriebnahme der Anlage Ökostrom AKTIV von der badenova beziehen (und bei Photovoltaik-Anlagen in den vergangenen drei Jahren noch keine diesbezügliche Förderung erhalten haben).

Bei Kündigung (bzw. Tarifwechsel) des Ökostrom AKTIV verfällt der Anspruch auf weitere Förderzahlungen.

Wo ist der Antrag einzureichen?
Der Antrag muss vor Baubeginn und bis zum 29.2.2016 (auch Datum der spätesten Inbetriebnahme der Anlage) gestellt werden bei der

badenova AG & Co. KG
Kennwort Photovoltaik oder Speicher
Tullastraße 61
79108 Freiburg
Tel.: 0800 2 83 84 85 (kostenfrei)
Internet: www.badenova.de/oekostrom-aktiv

Kumulierbarkeit?
Das Programm ist kombinierbar mit anderen Programmen, die ihrerseits kein Kumulierungsverbot aufweisen.

Wie wird das Programm finanziert, wo ist die Deckelungsgrenze?
Das Programm wird über den Strom- bzw. Gaspreis finanziert.
Gefördert wird nur im Rahmen der für diesen Zweck bereitgestellten Fördermittel.

Equinoxe Internet Galerie GmbH Freiburg

   >> Zurück