Programm: Blockheizkraftwerke, Niedrigenergiehäuser, Thermische Solaranlagen, Wärmedämmung

Was wird gefördert?
Die Stadt Konstanz fördert Wärmedämmung im Gebäudebestand, die Errichtung von Energiesparhäusern, Blockheizkraftwerken und Thermischen Solaranlagen.

Wie wird gefördert?
Es werden Zuschüsse in folgender Höhe gewährt: bei Außenwanddämmung 16 Euro/m² , max. 3200 Euro je Objekt, bei Dachdämmung 11 Euro/m², max. 1100 Euro je Objekt, bei Kellerdeckendämmung 6 Euro/m², max. 600 Euro je Objekt. Der Zuschuss darf jeweils 25% der Kosten nicht übersteigen.
Energiesparhäuser (Primärenergiebedarf max. 60 kWh/m²a) werden mit 1600 Euro bei Ein-, 2600 Euro bei Zwei- und mit 1100 Euro pro WE bei Mehrfamilienhäusern bezuschusst, max. jedoch mit 5500 Euro.
Blockheizkraftwerke werden mit 350 Euro je kW el. Leistung gefördert, max. jedoch mit 4000 Euro je Anlage.
Thermische Solaranlagen werden mit 87 Euro je m² Kollektorfläche, max. jedoch mit 5000 Euro je Einzelanlage bezuschusst.

Wer wird gefördert?
Antragsberechtigt sind natürliche und juristische Personen des privaten Rechts. Mieter benötigen die Zustimmung des Eigentümers.

Wo ist der Antrag einzureichen?
Anträge werden gestellt bei der
Stadt Konstanz
Städtebau- und Vermessungsamt
Fachbereich Umwelt
Untere Laube 22-24
78462 Konstanz
Tel.: 07531-900-506

Kumulierbarkeit?
Das Programm ist kombinierbar mit anderen Programmen, sofern die Gesmtförderung 30% der Kosten nicht übersteigt. Bundes- und Landesmittel sind vorrangig in Anspruch zu nehmen.

Wie wird das Programm finanziert, wo ist die Deckelungsgrenze?
Das Programm wird aus Haushaltsmitteln der Stadt Konstanz finanziert. Die Förderung erfolgt nur im Rahmen der zur Verfügung stehenden Mittel.

Equinoxe Internet Galerie GmbH Freiburg

   >> Zurück